Freitag, 3. Oktober 2014

Rezension:Josin L. McQuein: Arclight- Niemand überlebt die Dunkelheit

Die Dunkelheit ist überall...
Und nur ein Mensch konnte ihr entkommen...
Und dieser Mensch bist DU!


Die Welt ist voller Dunkelheit, nur das "Arclight", eine undurchdringliche Lichtkuppel, schützt die darunter lebenden Menschen.
Draußen lauern viele Gefahren, allen voran die gefürchteten Blassen.. Wer ihren Weg kreuzt wird getötet oder selbst zu einem Leben als Blasser verbannt.
Nur ein Mensch hat die Begegnung mit den Wesen bisher überlebt: Marina.
Doch ihre Rettung forderte 8 Menschenleben,die es nicht ins rettende Arclight geschafft haben.
Unter der Lichtkuppel wird Marina versorgt, doch ihre Erinnerung sind ausgelöscht!
Und die meisten sind ihr nicht wohlgesonnen, denn viele haben bei Marinas Rettung Verwandte oder Freunde verloren und außerdem- so heißt es- kann man der Dunkelheit nur entkommen, wenn man ein Teil von ihr ist.
Seitdem Marina vor den Blassen gerettet wurde, kann sie sich an nichts mehr erinnern. Sie kennt nicht ihre Eltern, ihr Alter oder ihren Namen und weiß immer noch nicht, was in den Tagen, als sie außerhalb des Arclights war, passiert ist.
Innnerhalb der Lichtkugel wird Marina von vielen Menschen nicht gemocht, denn immerhin ist sie daran schuld, dass ihre Angehörigen bei dem Rettungseinsatz gestorben sind.
So schlägt sie sich durch, aber dann greifen die Blassen an... Und die Lichtkuppel ist nicht so stabil, wie alle dachten!

Schon in den ersten Seiten kommt die düstere Atmosphäre, welche schon das Cover und der Klappentext zeigt, herüber.
Und die Geschichte konnte mich von Anfang an mit viel Spannung fesseln und schnell merkte ich, dass Marina besonders ist.
Sie ist die einzige, die keinen großen Hass auf die Blassen hat, wie auch, schließlich weiß sie gar nicht mehr, was sie gehasst und was geliebt hat.

Neben Marinas einziger Freundin spielt auch Tobias eine große Rolle.
Während er am Anfang Marina noch total abgeneigt ist ( sein Vater ist auf ihrer Rettung umgekommen), freundet er sich dann ziemlich schnell mit ihr an, mir ging es eindeutig zu schnell...

Die Dystopie "Arclight" konnte mich total mitreißend. Spannend war sie vom Anfang bis zum Ende und die düstere Atmosphäre hat mich umgehauen. Während ich Marina mochte, kam ich mit Tobias leider nicht wirklich klar, aber alles in allem ein tolles Buch!

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 1 ( sehr gut) bis 2( gut )
 

Titel: Arclight- Niemand überlebt die Dunkelheit
Verlag: Egmont Ink
Seitenzahl:352
 ISBN-13:  978-3863960353
Preis: 14,99€

Kommentare:

  1. Erstmal ♥lichen Glückwunsch zu den 302 Followern! Das Buch steht auch schon länger auf meiner Wunschliste und vielleicht schafft es jetzt endlich mal den Weg in meinen Buchschrank :D
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Emme, habe ich mich gefreut! Das wäre toll;)

      Löschen
  2. ich mochte das Buch ja leider nicht so gerne, aber schön, dass es dich überzeugen konnte ;))

    AntwortenLöschen
  3. KKlingt ganz interessant, allerdings habe ich viel zu viele Bücher auf meiner Wunschliste *Schäm* :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann nie zu viele Bücher auf der Wunschliste haben;))

      Löschen

Schön, dass du ein Kommentar hinterlassen willst. Ich freue mich über jede Nachricht♥