Donnerstag, 30. Oktober 2014

Rezension: Lydia Syson: Im dunklen Licht der Tage

Mitten im Spanischen Bürgerkrieg...
Kämpft Felix um ihr Leben...


Es ist das Jahr 1963. Felix ist 17 Jahre alt, will Krankenschwester werden und hat keine Ahnung von dem Spanischen Bürgerkrieg, da sie sehr wohlbehütet zuhause in London aufwächst.
Doch dann gerät sie in eine Demonstration und lernt dort Nat kennen, der sich freiwillig für die Front gemeldet hat und so bald nicht mehr in der Stadt sein wird.
Felix und Nat verlieben sich ineinander, doch ihnen bleibt nicht viel Zeit.
Schon bald ist Nat weg- und dann meldet sich Felix freiwillig als Krankenschwester in Spanien und will Nat suchen.
Doch auch George, der schon lange in Felix verliebt ist, macht sich auf die Suche nach ihr.
Felix,George und Nat verschlägt es alle auf unterschiedliche Weise nach Spanien, sei es als Kämpfer, als Krankenschwester oder, wie in Georges Fall, um Felix zu suchen.

Die 3 Menschen beschreiben ihr hartes Leben mitten im Krieg. Während Felix mit wenig Ausstattung Menschen wieder gesund pflegen soll, erlebt man mit Nat düstere Tage an der Front und George, der nie in das Land wollte, sucht nach Infos und Spuren, da er für die Zeitung schreibt.

Die Zukunft der Drei ist in der gefährlichen Situation ungewiss, trotzdem bleiben sie tapfer und konzentrieren sich auf ihre Aufgaben.

Während die Liebesgeschichte im Hintergrund steht, ist der Fokus auf die Situation in Spanien gerichtet und ich erfuhr viel über den Spanischen Bürgerkrieg und dem Leben verschiedener Menschen in verschiedenen Rollen zu der Zeit.

Meist ist die Geschichte auch spannend, lediglich an ein paar Stellen hat mir die Spannung gefehlt, ich hätte mir gewünscht, dass sich das Bedürfnis weiterzulesen durchgängig eingestellt hätte.

Trotzdem kann ich das Buch nur empfehlen, für Leute, die mehr über den Bürgerkrieg erfahren wollen, aber auch für Leute, die nach einer guten Geschichte suchen!
Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 1 ( sehr gut )2 ( gut )


Titel: Im dunklen Licht der Tage
Verlag: Oetinger
Seitenzahl:320
 ISBN-13: 978-3-7891-4751-7
Preis: 15,99€

Kommentare:

  1. Danke, für deine Meinung.
    glG, Manja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lena!

    Ich finde das Cover und die Handlung richtig toll.
    Auf meinem Blog findet ein Gewinnspiel statt, schau doch mal vorbei, würde mich freuen.

    Viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥

    AntwortenLöschen
  3. Hey liebste Lena,
    Ich steh ja total auf so historische Bücher, am liebsten noch mit einer kleinen Liebesgeschichte und mit einem Hauch Fantasy wären sie perfekt. Dankeschön für deine wundervolle Rezension!

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Start ins Wochenende ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solche Bücher sind meistens toll:) <3 Dir auch!

      Löschen
  4. Ich mag so Bücher total! Muss ich mir bei Gelegenheit mal anschauen!

    Liebste Grüße :)
    Aimie von <a href="http://www.channelofcreation.com”>The Channel Of Creation</a>

    AntwortenLöschen

Schön, dass du ein Kommentar hinterlassen willst. Ich freue mich über jede Nachricht♥