Dienstag, 14. Oktober 2014

Rezension: Jennifer Brown: Perfect Escape

Als Schwester eines psychisch kranken Bruders hat man es nicht leicht...
Das muss auch Kendra feststellen...
Und irgendwann wird der Druck zu groß...!


Kendra ist 17 Jahre alt und eine Musterschülerin. Auf ihr ruhen alle Hoffnungen der Eltern, sie soll das perfekte Kind sein, nachdem ihr älterer Bruder diesen Job nicht mehr erfüllen kann...
Denn er leidet an Panikattacken und Zwangsneurose und auch wenn Kendra ihren Bruder liebt, leidet sie unter seinen psychischen Krankheiten und unter dem hohen Druck der Eltern.

Und so kommt es, dass bei Kendra eines Tages alle Sicherungen durchbrennen, sie ihren Bruder packt und sich mit ihm auf eine lange Reise nach Kalifornien macht, denn dort wohnt Zoe, Kendras ehemalige beste Freundin und Graysons Liebe...

Mit einem psychisch kranken Geschwisterkind lebt es sich nicht leicht. Das muss auch Kendra, das Hoffnungskind der Eltern, feststellen. Sie lebt nicht nur mit einem hohen Druck, sondern muss auch mit ihrem Bruder zurechtkommen.
"Perfect Escape" behandelt Zwangsstörungen und Panikattacken und überzeugt mit viel Hintergrundwissen.
So erfährt der Leser beim Lesen des Buches wichtige Fakten über die Krankenheiten und bekommt einen Einblick in das Leben einer Familie, bei der es einen solchen Krankheitsfall gibt.
Und die Krankheit ist erschreckend! Zwangsneurose(d.h. die betreffende Person " muss" unsinnvolle Handlungen immer wieder machen, Bsp: Ständiges Händewaschen vor Angst von Bakterien) beeinflusst nicht nur den betreffenden Menschen unglaublich, sondern auch dessen Familie.
Das merkt auch Kendra, die die Zeit genießt, in der ihr Bruder in der Psychatrie ist. In diesen Zeiten fühlt sie sich fast normal und ihr Leben wird nicht mehr von ihrem Bruder beeinflusst...

Kendra ist 17 Jahre und bemüht sich unheimlich, das perfekte Kind für die Eltern zu sein. Da diese schon mit Graysons Sorgen alle Hände voll zu tun haben, will sie ihre Eltern nicht mit ihren eigenen Sorgen belasten und so muss Kendra alles selber regeln.
Kendra ist sehr sympathisch, obwohl sie so viel wegen ihres Bruders einstecken muss, ist sie trotzdem für ihn da und bemüht sich, ihm zu helfen.

Wenn man Grayson zu einer guten Stunde erwischt, ist er ein sympathischer, intelligenter Junge.
Wenn seine Ängste ihn beeinflussen, hat er mich manchmal zur Weißglut getrieben und ich hätte ihn am liebsten einmal kräftig geschüttelt. Doch genau dadurch wirkte die Geschichte so echt!

"Perfect Escape" ließ sich schnell lesen, die Seiten sind nur so dahin geflogen. Die Geschichte hat mich wirklich beeindruckt und mit diesem Thema sollte man sich einmal auseinandersetzen!
Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 1 ( sehr gut) bis 2 ( gut )

Titel: Perfect Escape
Verlag: dtv-junior
Seitenzahl:384
 ISBN-13: 978-3-423-78279-1
Preis: 9,95€

Kommentare:

  1. Eine wirklich tolle Review! das Buch hört sich sehr spannend an!:)

    Alles Liebe
    Hanna

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab schon mal so ein ähnliches Buch gelesen und fand es echt super! :)
    Ich würde mich total freuen, wenn du mal bei mir vorbei schauen würdest. ♥
    Alles Liebe, Erika
    erikaloove.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch hört sich echt interessant an! Habe bisher noch nichts davon gehört, aber ich denke, es könnte auch was für mich sein. :)

    AntwortenLöschen

Schön, dass du ein Kommentar hinterlassen willst. Ich freue mich über jede Nachricht♥