Dienstag, 30. September 2014

Rezension: Brigitte van Aken: Alles Liebe, deine Lise

Von der Liebe...
Dem Leben... 
Von einem Briefroman... 

Die 15-jährige Lise hat in ihren jungen Jahren schon viel erlebt. 
Und vor kurzem wurde sie fast Mutter, das ungeborene Kind hat sie abgetrieben-sie musste es abtreiben. 
Nun geht sie auf ein Internat, weit weg von ihrem Freund Nishan und ihrer Familie. 
Einzig mit ihrer Oma hat sie noch wirklich kontakt. 
Mit ihr schreibt sie jeden Mittwoch E-Mails, die beiden erzählen sich von ihrer Vergangenheit und entdecken viele Gemeinsamkeiten...
Kennt ihr das? Ihr schlagt ein Buch auf und wisst nach den ersten Seiten, dass es bezaubernd ist? 
So ging es mir mit "Alles Liebe, deine Lise". 

Schon auf den ersten Seiten merkt man, dass Lise aus guten Verhältnissen kommt, was gar nicht in das hineinpasste, was ich anfangs dachte. Wenn es um "schwanger unter 18" geht, bin ich voll mit Vorurteilen, ganz vorne denke ich mir, dass diese Person bestimmt nicht aus den besten Verhältnissen kommt. 

Doch Lise wächst behütet auf, ihr fehlt es an nichts, ihre Mutter arbeitet viel, aber dafür sogt Oma gut um sie. 
Dann lernt sie den Jungen Nishan kennen, mit dem sie sich sofort anfreundet und später verlieben sich die beiden dann. Geliebt wird Lise von Nishan auch noch, als sie in nach der Abtreibung in ein Internat kommt. 
Doch nach und nach distanziert sich Nishan dann von ihr und Lise findet Halt in den Briefen, die sie mit ihrer Oma schreibt. Doch nicht nur für sie sind die Briefe eine Stütze,sondern auch für ihre Oma, die ihr Haus aufgeben musste und nun in ein Seniorenheim gezogen ist. 

Der Briefroman ist leicht zu lesen, die Erzählart variiert zwischen "Alt" und "Jung". 
Lise und ihre Oma erzählen dem anderen von ihrer Vergangenheit. Lise von ihren ersten Treffen mit Nishan, Oma von ihrem damaligen Leben, und die beiden entdecken viele Gemeinsamkeiten und die Verbindung zwischen ihnen wird immer stärker ... 

Lise ist innerlich ein verletzliches Mädchen, doch die Abtreibung hat unteranderem dafür gesorgt, dass sie sich eine scheinbar undurchdringliche "Schale" hat wachsen lassen. 

Gewünscht hätte ich mir an manchen Stellen noch ein bisschen mehr Spannung, doch das Buch konnte mich ansonsten unglaublich begeistern, sowohl Lise, als auch ihre Oma sind zwei ganz eigene, starke Persönlichkeiten mit Vorgeschichte...
 Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 1 ( sehr gut ) bis 2 (gut)
 
Titel: Alles Liebe, deine Lise
Verlag: Mixtvision Verlag 
Seitenzahl: 248
 ISBN-13: 978-3-944572-13-0
Preis: 16,90€


Kommentare:

  1. Huhu liebe Lena,

    eine sehr schöne Rezi!! :)
    Das Buch hört sich echt toll an. <3

    Ganz liebe Grüße,
    Hannah
    http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de/
    <3

    AntwortenLöschen

Schön, dass du ein Kommentar hinterlassen willst. Ich freue mich über jede Nachricht♥