Montag, 25. August 2014

Rezension: Karen Foxlee: Das nachtblaue Kleid

 Ein Mädchen ist verschwunden. 
Es trug in dieser Nacht das nachtblaue, verwunschene Kleid. 
Ist es Rose oder Pearl?



Rose Lovell strandet mit ihrem Vater an der Pazifikküste Australiens.
Oft ist Rose umgezogen und musste sich von ihren alten Freunden verabschieden, sodass sie niemanden mehr an sich heranlassen will.
Doch da ist dieses unvergleichliche Mädchen, Pearl Kelly.
Sie überredet Rose, mit zum Ball der Zuckerrohrernte zu gehen.
Mit der alten, geheimnisvollen Edi näht Rose das nachtblaue Kleid.
Und dann ist der Abend, der alles verändert,da...



In dem Jugendbuch „Das nachtblaue Kleid“ kommen sich zwei jugendliche, völlig unterschiedliche Mädchen immer näher. Es geht um ihre Vorgeschichten und Probleme, ihre Wünsche, das erste Verliebtsein bis hin zum Thema Freundschaft. Die Erzählung spielt während den 5 Monaten Januar bis Mai in den 90er Jahren.

Jedes Kapitel beginnt mit einer kurzen Vorausschau, die an einem Tag im Mai - an dem etwas Unfassbares, Schlimmes und alles Veränderndes geschieht - beginnt und bis einige Tage nach diesem Ereignis reicht, in denen wegen dieses tragischen Vorfalls ermittelt wird.

Der ständige Wechsel zwischen der Vorausschau und der eigentlichen Erzählung macht das Buch sehr interessant. Die Autorin baut Stück für Stück Spannung auf, die bis zuletzt gehalten wird. Hinzu kommt die Kulisse Australiens in der Regenzeit. An manchen Tagen ist es schwül-warm und an anderen schüttet es wie aus Kübeln. Die Natur ist üppig und man muss auf giftige Schlangen achten. 

Rose und ihr Vater Patrick Lovell kommen im Januar mit ihrem Wohnwagen in einer Kleinstadt am australischen Pazifik an. Rose ist 15 Jahre. Sie ist sehr dünn und hat rotes, lockiges Haar, das sie sich gern schwarz tönt und immer fest zusammenbindet. Auf ihren Armen, Beinen und im Gesicht sind viele Sommersprossen. Rose lächelt nie und sie ist einsam: „Ihre Stimme klingt rau vom langen Schweigen, den Wochen, die sie allein über Felsen geklettert ist und so getan hat, als wäre sie schiffbrüchig.“ (S.19). Als Rose gerade mal 5 Jahre alt war, starb ihre Mutter (1977).  Seitdem irrt ihr Vater mit ihr durch ganz Australien und flüchtet von einem Ort zum nächsten bzw. vor seinem Leben. So erklärt sich auch Roses dunkle Stimmung, wofür ihr schwarzen Klamotten, der schwarze Nagellack oder Kajalstift stehen. Sie ist eine Einzelgängerin – ihr einziger Gefährte ist ihr schwarzes Notizbuch in der Schublade neben ihrem Bett, in das sie ihre eigenen kleinen Geschichten schreibt. 

Die gleichaltrige Pearl Kelly ist hübsch, mit einer makellosen Haut und perfektem, goldgelocktem Haar. Sie duftet nach Kokusnuss und Jasmin und liest gern Bücher. Sie ist immer gutherzig, nett und unendlich freundlich. Ihre braunen Augen lachen und aus ihrem Mund sprudeln nur so die Neuigkeiten: „Pearl strahlte und strahlte und strahlte, und selbst wenn sie aus dem Zimmer ging, blieb etwas von ihrem Licht zurück.“ (S. 135).

Rose lässt sich von Pearl überreden, beim Erntefestzug im Mai mitzumachen: „Den gibt es schon seit Hunderten von Jahren. Sie brennen das Zuckerrohr auf den Feldern ab, und dann gibt es diesen riesigen Umzug mit ganz vielen Festwagen und so, und alle Mädchen müssen Kleider tragen, und eine wird zur Königin gewählt…“ (S.19).

Die Kleider sind unter den Mädchen ein großes Thema, denn der Erntefestzug ist wichtiger als der Schulabschlussball. Pearl empfiehlt Rose die alte und auch ein bisschen geheimnisvolle Schneiderin Edi Baker. Gemeinsam nähen sie an Roses Traumkleid, in dem sie umwerfend aussehen wird, und kommen sich auch persönlich immer näher: „Noch mehr Geschichten wollen aus der alten Frau herauskullern. Rose will ihr nicht zeigen, dass sie wartet…“ (S. 145).

Rose Kleid ist wie verwunschen, mit den Begriffen „dunkelblau bis schwarz“, „nachtblauer Seidentaft“, „Spitze“ und „Glasperlen“ lässt es sich nur schwer beschreiben, denn Edie Baker hat die Gabe, sich in ihrem Kopf für jede Frau das perfekte Kleid vorzustellen, und es später auch nähen zu können. Das nachtblaue Kleid ist „Wie ein Wildbach, der über dunkle Felsen fließt, mit Perlen, die über das Oberteil bis in den Rock hineinfallen. Wie ein dunkler Nachthimmel.“ (S. 69). „Der Rock fällt fließend herab, das Mieder ist wie gemalt, die Ärmel aus schwarzer Trauerspitze sind geschlossen.“ (S. 204). Das Kleid hat stellvertretend für die ganze Geschichte etwas Mystisches.

Je mehr das Kleid beim Nähen Gestalt annimmt, um so mehr kommt Rose in dem australischen Ort und in ihrem eigenen Leben an. Pearl und Edie sind dabei Schlüsselfiguren. Edie beschreibt Rose: „Ihre Augen sind nicht mehr so groß und traurig. Sie ist nicht mehr so mager, ihre Wangenknochen sind runder…“ (S. 240 f).

Aber das ist ja nur eine – für mich wunderschöne -  Facette der Geschichte. Parallel fesselt der Kriminalfall den Leser, der am Spannungshöhepunkt überrascht wird. Verschiedene Figuren sind verdächtig. Außerdem geht es um Pearls & Roses Freundschaft, die wegen der Preisgabe eines Geheimnisses auf dem Spiel steht. Und dann will Roses Vater auch schon wieder abhauen und weiterziehen…

Ich will nicht zu viel verraten… dieses Buch lohnt sich in jedem Fall zu lesen! Ich bin froh, dass ich dies schon durfte.
 

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 1 ( sehr gut )




 Titel: Das nachtblaue Kleid  
 Verlag : Beltz und Gelberg

Seitenzahl: 333
ISBN-13: 9783407811813
 Preis: 17,95€
Vielen Dank an BloggdeinBuch und den Beltz&Gelberg Verlag für das Vorabexemplar!

Kommentare:

  1. Schöne Rezension zu einem tollen und besonderen Buch!

    AntwortenLöschen
  2. Sehr tolle Rezi, du hast dir wirklich viel Mühe gemacht :-) mir ging es ebenso. Ich fand das Buch einfach klasse!

    Liebste Grüße
    Ivi

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Rezi :) mal sehen, vielleicht hole ich es mir auch bald ;)

    Liebe Grüße

    Liz

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt sooo spannend! Ich denke, dass ich es es mir auch unbedingt kaufen muss!!

    Ganz viele liebe Grüße, Rainbow

    walkingaboutrainbows.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich spannend und toll!
      Für mich ein Highlight des Jahres:)

      Löschen

Schön, dass du ein Kommentar hinterlassen willst. Ich freue mich über jede Nachricht♥