Sonntag, 17. August 2014

Der Kampf gegen den SuB... Nötig oder nicht?

Hallo Ihr Lieben Bücherwürmer, 

heute geht es um ein allgegenwärtiges Thema- besonders in der Buchbloggerwelt.
Der SuB... 
Und im heutigen Post werde ich meine Meinung dazu erläutern...

für alle, denen das Wort "SuB" nichts sagt, ausgeschrieben heißt es "Stapel ungelesener Bücher".

5 Bücher lagen vor meinem Beginn als Buchbloggerin ungelesen in meinem Regal. Und die wurden  schnell wieder ausgelesen. Das Wort "SuB" kannte ich damals noch gar nicht und wenn mir jemand erzählt hätte, dass es Leute gibt, die über 100 Bücher ungelesen in ihrem Regal haben, dann hätte ich darüber nur den Kopf geschüttelt.
Heute, nach einem halben Jahr, liegen auf meinem SuB knapp 30 Bücher.
 Für Buchbloggerverhältnisse nicht viel.
Für mich reicht es aus.

Warum ich heute trotzdem über dieses Thema rede? Obwohl ich mich doch eigentlich mit 30 Büchern glücklich schätzen könnte?
Weil ich manchmal immer noch den Kopf schüttele... Aber nicht wegen der Anzahl der ungelesenen Bücher...

Dass sich besonders bei Buchbloggern viele Bücher ansammeln ist nicht verwunderlich.
Schließlich sind die oft besonders gut über die aktuellen Bücher informiert und ihre Wunschliste wird länger und länger...
Ganz Ähnlich ist dies bei Fashionbloggern, Filmbloggern, Beautybloggern etc. Sie alle schwimmen irgendwann in Kleidern, Filmen oder Schminke.

Und wir Buchblogger eben in Büchern.
Aber warum wird sich dann so viel über den immer größer werdenden SuB aufgeregt?
"Hiiilfe, mein SuB ist so groß" das schreien so, so viele Buchblogger und Booktuber.
Aber eigentlich ist doch jeder Selbst verantwortlich für den größer werdenden SuB?
Und ist das Aufregen wirklich nötig? Schließlich ist es doch Luxus pur, aus vielen Büchern eines auszuwählen, welches man lesen will.

Warum man Bücher erst kauft, wenn man doch eigentlich seinen SuB schonen will?
Vielleicht weil:
  • man das Buch jeder Zeit griffbereit haben will 
  • man Einfach büchersüchtig ist und man weiß, dass man sich am meisten mit einem neuen Buch erfreut
  •  man Angst hat, dass es das Buch irgendwann einmal nicht gibt
  • man sein Regal vergrößern will
  • man das Buch eigentlich sofort lesen will
  • man Endlich mitsprechen will, wenn es um das Buch geht
Und dann, plötzlich, geht es mit dem nächsten Buch genauso weiter und mit dem nächsten, dem nächsten und wieder dem Nächsten...

Und so kommt es, dass der SuB größer wird und man von den "Ich-brauche-das-Buch-unbedingt-Büchern" noch keins gelesen hat.
Oft ist es dann so, dass das Buch, welches man vor einem halben Jahr unbedingt lesen wollte, einen gar nicht mehr anspricht.

Außerdem gibt es dann ja noch Seiten wie rebuy.de oder medimops.de, die gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen anbieten.
Viele meiner SuB Bücher sind von rebuy und ich habe sie mitgenommen, weil ich sie für 1,- nicht liegen lassen konnte. Wirklich!Wunschbücher sind dort für 1,- zu finden, man muss nur gut suchen!
Und ganz schnell hat man bei rebuy plötzlich Mengen an billigen Büchern im Warenkorb und dann kommt ein riesiges Paket nach Hause...

Ist die Lösung einfach nichts mehr zu kaufen?
Sodass nicht mehr gesagt wird

  • Hilfe, mein SuB ist so groß
  • ich will eigentlich jedes Buch auf meinem SuB lesen, kann es aber nicht
  • ich lese das Buch jetzt nicht mehr, es interessiert mich nicht
  • ich habe zu viele Bücher
  • ich stresse mich nur noch mit den Büchern
Nein, nicht lachen. Ganz ehrlich, das und noch mehr habe ich alles schon gehört.

Und darüber schüttele ich den Kopf. Wie man sich über dieses Luxusproblem so lange aufregen kann und man Tage nach Lösungen sucht um abschließend zu sagen, ich habe keine Lust mehr, ich gehe jetzt Bücher shoppen...

Das heißt nicht, dass ich diese Leute unsympathisch finde oder ihre Aussagen gar nicht nachvollziehen kann...
Das heißt, dass ihr euch nicht so stressen braucht. Genießt eure vorhandene oder nicht vorhandene Auswahl und wenn euch der SuB zu sehr stört, lest einfach mal ein paar Tage eure SuB-Bücher, aber zwingt euch nicht!

So, das war meine Meinung!
Verratet mir doch,wie es euch und eurem SuB geht. Oder ob ihr überhaupt einen habt;)

Liebe Grüße und einen wundervollen Sonntag wünsche ich,

Lena

Kommentare:

  1. Hallo,
    den SuB kenne ich auch erst seit ich bei Lovelybooks bin. Ich hol mir gerne Bücher, auch bei medimops. Und dann gibt es immer wzwischendurch wieder Leserunden und dann bleiben die gekauften Bücher erstmal liegen. Und dann kommen schon die Neuerscheinungen!
    Aber so groß ist mein SuB dann nicht, vielleicht 20 Bücher!

    Vielleicht meckern manche auch so gerne über ihren großen SuB weil sie zeigen wollen wieviele tolle Bücher sie haben?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lenalein,

    ein sehr heikles Thema, das du hier ansprichst! Ich sehe das genauso wie du. Ich stresse mich nicht wegen meinem SUB, sorge aber auch gleichzietig dafür, dass er mir nicht über den Kopf wächst.
    Ich bewundere immer wieder diese ganzen SUB-Challenges und Ideen der Blogger wie sie ihren SUB abbauen möchten. Manche von uns knebeln sich ja regelrecht, in dem sie sich Buchkaufverbote auferlegen. Das wäre für mich der Horror. Ich kann es aber ein bisschen verstehen, denn ich bin ja schließlich auch ein Buch-Suchti mit SUB =)
    Mein SUB hat auch so 30 Bücher.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lena :)

    Ich bin da ähnlicher Meinung wie du. Mich stört es inzwischen von so vielen zu hören, wie unglaublich hoch ihr SUB ist, aber mal nein zu einem Buch zusagen, dass kommt einem nicht in den Sinn. Was ja auch ok ist. Ich habe einen abnormalen SUB, weit mehr über 100! Aber mich stresst er nicht. Mich freut es, so eine große Auswahl an Büchern zu haben, die ich noch nicht gelesen habe. Ich bin auch irgendwo eine Sammlerin ;) Schließlich bin ich berufstätig und habe auch viele andere Hobbys/Leidenschaften denen ich nachgehe und kann deshalb nicht jeden Tag meine Nase in Bücher stecken. Ich lese dann, wenn ich Lust habe und nicht, weil mein SUB mich "erschlägt". Da macht doch das Lesen keinen Spaß mehr.

    Liebe Grüße

    Liz

    AntwortenLöschen
  4. Mein sub ist auch richtig groß :) Das liegt aber vor allem daran, dass ich viele E-books umsonst bekommen habe :) Sonst wäre der nie im Leben so groß , ich finde man brauch sich auch nicht über die Größe des sub aufregen. Es ist doch schön viele Bücher zur Auswahl zu haben ��

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Lena,
    ich finde, du sprichst da ein interessantes Thema an.
    Ich selbst habe gerade 75 Bücher auf meinem SuB, aber streßen tut mich das gar nicht. Im Gegenteil, ich finde es wirklich angenehm, dass ich eine Auswahl habe.
    Wenn ich mir überlege ich hätte nur zwei Bücher daheim, die mich vllt derzeit gar nicht ansprechen, dann würd ich DAS glaub streßen.

    So habe ich die Möglichkeit, einen Thriller zu lesen, wenn ich mal gerade keine Lust auf ein Jugendbuch habe. Oder eine Liebesgeschichte, wenn mich was Historisches gerade nicht anmacht.
    Ich habe Bücher auf meinem SuB, die da bereits seit 6 Jahren liegen.
    Daher gibt es bei mir am Monatsende ein SuB-Voting, da dann vllt aus meinem SuB Schätze rauskommen, denen ich vllt schon seit einer Weile aus dem Weg gehe.

    Meist kommen monatlich mehr Bücher dazu, als dass ich lesen kann... Das lässt den SuB schon rein rechnerisch steigen und ich freu mich darüber.... Ich bin ich eine Sammlerin, je mehr desto besser :)

    AntwortenLöschen
  6. Hey,

    klasse Post. Ich habe auch so meine SuB-Probleme ^^ aber weniger weil ich so viel kaufe, als das ich ne Menge Verwandschaft habe, die gerne Bücher schenken ^.^ So komme ich zu einem SuB der diesen Monat, durch B-day, vermutlich die 200 Knacken wird. Aber Stress mache ich mir deswegen nicht. Ich versuche ihn runter zu kriegen, leihe mir aber auch mal ein Buch und ja, kaufe mir auch mal eines zwischendurch. ^-^ Und du hast recht, man hat so meist immer etwas für jeden Anlass. ^-^
    Gerne mache ich da auch bei Challenges mit um eben gerade mal meine SuB-Leichen in angriff zu nehmen und mich gerne mal zu ärgern warum sie da so lange lagen ;) Aber wie gesagt ^-^ alles ohne Stress. Sonst würde es mir einfach den Spaß am Lesen verderben. und den sollte man shcließlich nicht verlieren :)

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe einen kleinen SuB, den ich jetzt nach und nach abbaue. Das hat aber einen ganz logischen Grund :) Nächstes Jahr ist eine große, kostspielige Reise bei mir geplant. Darum heißt es jetzt sparen, sparen, sparen. Und wenn ich eh so viele Bücher daheim rumliegen habe, brauche ich mir keine neuen zu kaufen. Gut, ab und zu muss ich mich dann auch wirklich zwingen, etwas nicht zu kaufen, auch wenn ich es unbedingt lesen möchte. Aber das Buch wird es in einem halben Jahr auch noch geben. Mein SuB besteht hauptsächlich aus Flohmarkt- oder Buchmessenbüchern.

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Toller Blogpost! :)
    Mein Sub liegt zwischen 60-70 Büchern. Das liegt aber auch an meinen ganzen Rebuy Bestellungen. Ich finde es eigentlich nicht schlecht, aber manchmal hätte ich gerne weniger ungelesene Bücher.

    LG Denise ♥

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Lena,
    das finde ich ein gutes und wichtiges Thema und schööööön, dass du es ansprichst! Klar, jeder hat seine eigene Meinung, ich stimme dir da aber trotzdem wirklich zu. Bevor ich mit dem bloggen begann, hatte ich immer so höchstens 10 Bücher auf dem 'SuB', aber die meisten habe ich von irgendwelchen, mir unbekannten Leuten bekommen, so uralte Schmöker, die habe ich aber auch nie gelesen.

    Nun habe ich einen riesen SuB und ich schüttle schon den Kopf darüber, weil ich einfach nicht mehr mit dem Lesen nachkomme und mich manchmal nicht entscheiden kann, aber mir ist schon klar, dass das irgendeine Form von Luxus ist. Aber deswegen sage ich nie HILFEEE, oder höchstens: HILFEEEE, ich bin BUCHKAUFSÜCHTIG!! Manchmal komme ich nur nicht nach, und das finde ich schade. Aber ich habe allesamt wunderbare Bücher auf meinem SuB, und ich freue mich, die alle zu lesen... :))

    Alles Liebe,
    Mara

    AntwortenLöschen
  10. Huhu :)
    Wie witzig, ich habe genau über dieses Thema auch bereits vor kurzem was geschrieben. Um das hier jetzt alles wiederzugeben bräuchte ich mehr Platz und mehr Zeit, ich verlinke dir deshalb einfach mal den Beitrag:
    Der SuB, oder wie wir uns selbst beschei*en
    Kurz und knapp kann ich sagen: I ♥ my SuB. :) Zwar jammer ich ab und zu auch mal, aber im Grunde genommen haben mein SuB und ich ein eher freundschaftliches Verhältnis. ;)
    GlG
    Kitty ♥

    AntwortenLöschen
  11. Huhu Lena <3
    Ich lass mich auch mal wieder blicken... ;)
    Ist wirklich ein Luxusproblem :P Ich bin grad zu faul, mehr zu schreiben, sorry :P
    Liebe Grüsse <33
    Amina

    AntwortenLöschen
  12. Halllo Lena,
    du schneidest wirklich ein sehr interessantes Thema an. Auf meinem SUB sind momentan 17 Bücher und für mich ist schon viel. Mehr möchte ich auch nicht, denn ich hätte auch einfach nicht den Platz dafür.
    Ich kenne Leute die einen wirklich hohen SUB haben. Ich kann das bei denen zum Teil verstehen, weil sie dann eine wirklich große Auswahl haben. Die ganzen Bücher kosten jedoch immer sehr viel Geld weshalb ich das auch nicht machen könnten. Mich nerven diese Leuten mit dem hohen SUB überhaupt nicht, denn so ist das halt.
    Sollte mein SUB noch höher werden, was ich nicht hoffe, werde ich mir sicherlich stress machen. Aber momentan sehe ich das ganze noch sehr zweispaltig.
    Liebe Grüße Maxie <3

    AntwortenLöschen
  13. Hey Lena :)

    du hast absolut Recht mit deinen Gründen. Mittlerweile geht es mir auch schon so, dass mein SuB mich total aufregt, weil das alles so tolle Bücher sind, die ich am liebsten sofort lesen möchte. Anfang des Jahres hatte ich mir sogar ein Kaufverbot auferlegt, aber dann habe ich im April angefangen zu Bloggen und kurz darauf ist der Stapel - oder besser gesagt das Regal - wieder weiter gewachsen.

    Mich macht es unglücklich so viele tolle Bücher ungelesen hier stehen zu sehen. Ich ärgere mich darüber, dass ich schon so viel Geld da rein gesteckt habe, obwohl ich die Bücher doch auch einfach kaufen könnte, wenn ich gerade Zeit und Lust darauf habe, sie zu lesen.

    Da ich mittlerweile nur noch wenig Platz in meiner Wohnung habe, möchte ich auch jetzt erstmal den Fokus wieder auf meine SuB-Bücher legen und mir bis auf Rezensionsexemplare und ein paar Vorbestellungen nichts mehr zulegen. Aber dein Artikel hat mir geholfen, dass Ganze nicht mehr so verbissen zu sehen. Immerhin sind wir Blogger und der SuB ist unser Markenzeichen. ;)

    Ganz liebe Grüße <3
    Kim

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde große SuB's Super. Ich habe selbst nur einen kleinen und bin immer total neidisch auf die SuB's der anderen und frage mich, wo das ganze Geld von denen herkommt. :D Zumindest bei den Schülern. :D

    AntwortenLöschen
  15. Hey,
    interessanter Post :) Ich habe einen kleinen SUB mit gerade mal 8 Bücher ;) Ich mag es nicht wenn ich so einen großen Stapel ungelesener Bücher im Schrank habe. Außerdem habe ich auch nicht so viel Geld um mir ständig neue Bücher zu kaufen ;)

    Liebe Grüße
    Leni

    leni-liest-backt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  16. Ein 'Kamf gegen den SuB' ist, wie ich finde, total unnötig! Man kauft sich doch neue Bücher, weil man die Geschichten, Cover und Autoren mag. Manchmal kauft man halt zu viel des gutem. Aber da hab ich lieber viel Auswahl zu Hause, als irgendwann zwischen 2 Büchern entscheiden zu müssen, welches man als nächstes liest obwohl man auf keines der beiden Lust hat. :D

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Lena

    Das ist ein toller Beitrag, danke dafür. Ich kann Dir nur voll beipflichten, dass man sich vom SuB auf keinen Fall stressen lassen sollte.
    Ich bin zwar eine von diesen mit weit über 600 Büchern auf dem SuB... aber ich finde es toll!!!
    Hier habe ich mal was zu meiner Beziehung zu meinem SuB geschrieben, vielleicht hast Du ja Lust, das mal anzuschauen:
    http://www.carmens-leseecke.ch/2014/04/mein-sub-und-ich.html

    Liebe Grüsse und einen guten Start in die neue Woche
    Carmen

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Lena,
    spannendes Thema, der SuB. Da ich erst vor einiger Zeit meine Leseleidenschaft wieder entdeckt habe und auch mehr Zeit fürs Lesen habe, ist mein Sub derzeit bei gerade mal 3 Büchern. Mein Plan ist es, immer erst eine neue Bestellung zu tätigen, wenn ich beim letzten Buch angekommen bin. Dann ist die Bestellung da, wenn mein SuB bei null ankommt. Ich bin gespannt wie lange das noch so gut geht ;-)
    Liebe Grüße Fiona

    AntwortenLöschen
  19. Ich gebe dir total recht! Ich kauf mir aber auch immer nur dann ein Buch, wenn ich mein aktuelles fertig gelesen habe..
    Liebe Grüße und schöne Woche!
    http://remembertoloveit.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  20. Also ehrlich gesagt habe ich gar keinen SuB. Außer es zählt schon als SuB wenn man 1 Buch darauf liegen hat ;). Ehrlich kann ich gar nicht wirklich verstehen wie man zu einem SuB kommt, denn ich lese jedes Buch immer (oder fast immer) sofort...
    LG Sarah <3

    AntwortenLöschen
  21. Vielen Dank für eure lieben Kommentare!
    Der SuB ist wirklich ein spannendes Thema und eure ganzen Kommentare waren interessant zu lesen:)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  22. Hey Lena :)
    Also ganz ehrlich die Frage habe ich mir selbst auch schon 100 Mal gestellt. Das ist so schwierig zu handhaben, weil ich keine 30 Bücher im Monat lesen kann, dazu fehlt mir leider die Zeit und aber teilweise so Buchkaufsüchtig bin, dass ich am Ende genausoviele Bücher gelesen und gekauft habe. Das nützt mir beim Sub-Abbau natürlich null. Zeitweise habe ich diesen dann ganz aufgegeben, weil ich mir gesagt habe bringt ja eh nichts, schaffe ich nicht und weil ich dann immer unglücklich war, wenn ich auf anderen Blogs die wundervollen Neuzugänge und Neuerscheinung gesehen habe. Mittlerweile bin ich dabei Reihen ab zu bauen. Und das hilft wirklich, wenn man sich pro Monat geziehlt eine Reihe rauspickt die man beenden will, dann können ja keine neue Bücher aus besagter Reihe ins Regal einziehen! Viel Erfolg :-*

    LG Lielan ♥

    AntwortenLöschen
  23. Hey Lena :) Also auf meinem Blog gibt es auch schon einen Post zu diesem Thema. Ich finde auch, dass jeder selbst verantwortlich ist für seinen SuB. Den Begriff kenne ich auch erst, seit ich im Internet auf Blogs und BookTuber gestoßen bin :'D. Mir waren 230 ungelesene Bücher zu viel, da hab ich eben angefangen, ordentlich abzubauen. Jetzt ist er bei ca. 60 und das ist doch ok. Ich stresse mich nicht, aber seit ich nun auch noch in der Bibliothek angemeldet bin, lese ich viel mehr Geliehenes. Und oh ja, medimops und rebuy sind manchmal echt verführerisch :) Liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  24. Hallo meine Liebe,
    also an manchen Stellen musste ich echt lachen bei dem was du geschrieben hast :D Und ja ich muss dir Recht geben, jeder ist für seinen SuB selber verantwortlich und ich muss auch sagen, dass mich das SuB-Gequatsche manchmal echt nervt. Da werden Challenges gemacht und Buchkauffverbote nur um danach wie beim Abnehmen nochmal 10 Bücher(kilo) mehr zu haben als vorher ... Ich selber finde meinen SuB mit 40 Büchern auch zu viel, aber ich mache keinen Riesenheel mehr daraus, dass ich jetzt unbedingt alles weglesen muss, mein Gott, ich mag meinen SuB und wenn jeder Buchliebhaber mal ehrlich zu sich ist, jeder kann seinen SuB ganz gut leiden, sonst wäre er ja nicht da :)

    AntwortenLöschen
  25. "Der Kampf gegen den SuB... Nötig oder nicht?" ->total unnötig! :-D
    Ich hatte schon einen SuB, bevor ich die Bezeichnung überhaupt kannte. Erst als ich im Net in Sachen Bücher unterwegs bin, kenne ich die Bezeichnung und bei mir ist es eh ein RuB ;)
    Aber das stört mich überhaupt nicht, so hab ich eben immer was zu lesen wonach mir grade ist. Irgendwann ging ich mal zur Tauschbörse, um damit meine Bücher abzubauen .... HaHa! Da kann man auch 2:1 tauschen ..... Ich mag mein RuB, egal wie viele Bücher da drin sind, werden demnächst eh wieder welche dazu kommen :))
    LG - Su

    AntwortenLöschen

Schön, dass du ein Kommentar hinterlassen willst. Ich freue mich über jede Nachricht♥