Donnerstag, 31. Juli 2014

( Über einen Film...) Rico, Oskar und die Tieferschatten

Hey Ihr Lieben Bücherwürmer,

vorgestern war ich im Kino und habe den Film "Rico, Oskar und die Tieferschatten" mit meiner kleinen Schwester angeschaut.

Was ich von dem Film halte...
Wie ich das Buch fand...
Und was ich sonst noch so zu sagen habe...
Erfahrt ihr hier!


http://images.kino.de/flbilder/max14/auto14/auto18/14180137/m500.jpg
http://www.beltz.de/fileadmin/beltz/productsfine/9783551555519.jpg





Eigentlich soll Rico ja nur ein Ferientagebuch führen. Aber für einen, der ständig den Faden verliert, ist das gar nicht so leicht! Als er dann auch noch Oskar mit dem blauen Helm kennenlernt und die beiden dem berüchtigten ALDI-Kidnapper auf die Spur kommen, weiß Rico gar nicht mehr, wo vorne und hinten ist. Wenigstens verlieren mit Oskar die Tieferschatten etwas von ihrem Schrecken - und so entsteht aus dem ganzen Chaos eine wunderbare Freundschaft.( Inhalt) 


Rico ist tiefbegabt und vergisst oft etwas. Auf dem Weg zum Supermarkt trifft er Oskar, den hochbegabten Jungen mit dem Helm. 

Eine außergewöhnliche Freundschaft entsteht... 


Schon vor längerer Zeit habe ich das Buch gelesen und fand es wirklich toll. 
Ricos Mutter arbeitet viel und in ungünstigen Schichten- und trotzdem reicht bei ihnen das Geld nur knapp. 
Doch Ricos Mutter liebt ihren Sohn und sowohl in dem Buch, als auch in dem Film wird den Leuten gezeigt, dass es nicht auf materielle Sachen ankommt, sondern Liebe und Freundschaft zählt! 

Wenn man ein Buch sehr toll findet, hat man automatisch auch hohe Ansprüche an den Film. Und die hatte ich auch. Kann die Freundschaft zwischen dem Tiefbegabten und dem Hochbegabten so dargestellt werden? Und Ricos Gedankenkreise?

Ich muss sagen, dass mich der Film nicht enttäuscht hat und alles liebevoll erzählt wurde, auch die Besetzung hat mir gefallen-es hat alles gepasst.

Ich empfehle diesen Film vor allem den Jüngeren unter uns, geht ins Kino oder wartet, bis die DVD raus kommt, es lohnt sich!:) 


Liebe Grüße
Eure
Lena



Kommentare:

  1. Hat man leider nicht so oft, dass der Film so gut ist wie das Buch :) Vielleicht schaffe ich es ja in diesen Ferien auch mal mit meinen Kindern ins Kino zu gehen. Bei uns sind die Ferien immer komplett verplant irgendwie. Für welches Alter würdest du denn das Buch empfehlen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt.
      Vorlesen kann man das Buch auf jeden Fall schon recht früh.
      Ansonsten würde ich sagen, ab 7,8 Jahren. Kommt halt auf das Kind drauf an.
      Die Amazon Beschreibung finde ich da nicht ganz so passend( 10 J.).
      Aber es kommt wirklich auf das Kind an... Ich z.B. habe HP mit 9 gelesen und mir ging es danach nicht schlechter:D

      Löschen

Schön, dass du ein Kommentar hinterlassen willst. Ich freue mich über jede Nachricht♥