Sonntag, 8. Juni 2014

Rezension: Katja Brandis: Vulkanjäger

Jans Vater ist ein berühmter Vulkanologe... 
Und Jan darf ihn auf einer aufregenden Tour begleiten...

Der 16-jährige Jan wächst bei seiner Mutter auf und wird eines Tages von seinem Vater Andre, einem berühmten Vulkanologen, eingeladen, um mit ihm einen Dokumentarfilm zu drehen.
Voller Vorfreude fliegt Jan mit Andre zu verschiedenen Vulkanen.
Beim Filmen ausbrechender Vulkane bringen sich Andre, Jan und das Team immer wieder in Lebensgefahr.
Als Jan dann auch noch die süße Giulia trifft und der Vesuv gefährlich wird, ist das ganze Abenteuer dann nicht mehr nur Spaß...


Jan ist 16 Jahre und lebt bei seiner Mutter, seine Eltern sind getrennt.

Jan hält trotzdem Kontakt zu seinem Vater und er freut sich ungemein, als er von ihm eingeladen wird, um einen Dokumentarfilm mit ihm über Vulkane mitzudrehen.

Jan ist mir sympathisch, er ist ein ruhiger Junge, manchmal auch ein wenig naiv.
Während der Geschichte wird er selbstbewusster und das hat mir gut gefallen!
Jan verliebt sich während seines Aufenthalts in Neapel in Giulia, die ein nettes und lebensfreudiges Mädchen ist.
Andre, der Vater von Jan, ist Vulkanologe und mit seiner Besessenheit bringt er sich oft in lebensgefährliche Situationen.
Am Anfang ist er sich in der Rolle des Vaters noch unsicher und vergisst, dass er auch auf seinen Sohn aufpassen muss.
Doch mit der Geschichte lernt Andre und wurde mir sehr sympathisch.

Das Buch lässt sich flüssig lesen und auch jemand, der, wie ich, vor dem Buch noch nicht viel Ahnung von Vulkanen hat, kann alles verstehen. Falls doch einmal Begriffe auftauchen sollten, die unverständlich sind, kann man im Glossar nachschlagen.
Die Geschichte lesen wir aus Jans Sicht und dadurch wirkt es so, als wären wir immer live dabei.

Ich habe zuvor noch nie ein Buch über Vulkane gelesen, aber da ich Katja Brandis "Ruf der Tiefe" so toll fand, stand "Vulkanjäger" ganz oben auf der Wunschliste.
Katja Brandis hat es mit diesem Buch geschafft, mich für Vulkane zu interessieren.
In der Geschichte erfährt man viel über Vulkane und die jeweiligen Länder, trotzdem bleibt die Geschichte spannend und zum Ende überschlagen sich die Ereignisse.



Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 1 ( sehr gut )

Deutscher Titel: Vulkanjäger
Verlag: Beltz und Gelberg
Seitenzahl: 365
ISBN-13: 978-3407811592
 Preis: 16,95€

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du ein Kommentar hinterlassen willst. Ich freue mich über jede Nachricht♥