Donnerstag, 5. Juni 2014

Rezension: Holly Bourne: This is not a Love Story






 Die 17-jährige Penny hat nie an die wahre Liebe geglaubt, doch als sie eines Tages auf Noah trifft und sich von ihm übernatürlich angezogen fühlt, fängt sie an, an ihrer Aussage zu zweifeln.

Und auch Noah fühlt sich von Penny angezogen, doch diese lässt ihn wieder und wieder abblitzen.
Als die beiden sich ein wenig später wieder treffen wird klar, die beiden können nicht von einander lassen.
Doch wenn das gefährlich für die Umwelt wird? Wenn ihre Liebe töten kann? Was würden die beiden dann machen?


Den Titel dürft ihr bei diesem Buch wörtlich nehmen: This is not a Love Story!
Jedenfalls keine Gewöhnliche.
Denn in "This is not a Love Story" werden zum Ende auch Fantasy Elemente eingebaut.

Die Liebesgeschichte von Penny und Noah ist keine normale Teenager-Liebesgeschichte, nicht nur wegen dem Ende.
Penny Lawson leidet unter Panikattacken und Ohnmachtsanfällen. Als sie Noah bei einem Konzert zum Ersten Mal sieht , wird sie ohnmächtig.
Noah will Penny wieder sehen und ehe sie sich versieht verlieben sich die beiden ineinander.

Noah spielt in einer Band Gitarre und seine Eltern sind reich. Doch dass das nicht alles ist muss Noah früh feststellen, denn Noahs Eltern kümmern sich nicht viel um ihn und so kämpft er bereits in jungen Jahren mit Depressionen.

Penny war mir mit ihrer sarkastischen Art sehr sympathisch, sie hat immer eine passende Antwort parat und ist nicht auf den Mund gefallen.
 Ihre Eltern kümmern sich so viel es geht um sie und lassen sie oft auch nicht aus den Augen.

Zwischen Penny und Noah hat man von Anfang an ein knistern entdeckt, man spürte förmlich die Anziehungskraft.

Trotzdem hat mir die Liebesgeschichte zwischen ihnen nicht ganz so gut gefallen, sie wirkte aufgesetzt und kindlich...

Die Fantasy Elemente haben mir gut gefallen, das Buch hebt sich damit von den üblichen Liebesgeschichten ab, aber leider war für mich der letzte Teil der Geschichte, also der Teil mit den Fantasy Elementen, zu knapp beschrieben. Im letzten Teil der Geschichte überstürzen sich die Ereignisse und gerne hätte man diesen Teil noch ausbauen können.

Man kann "This is not a Love Story" leicht und locker lesen und durch Pennys lustige Art konnte man auch mitlachen.

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 2 ( gut ) bis 3 ( befriedigend )

Deutscher Titel: This is not a love Story
Seitenzahl:512
ISBN-13: 978-3423715850
 Preis: 9,95€




Hier kommst du zum Buch


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass du ein Kommentar hinterlassen willst. Ich freue mich über jede Nachricht♥