Dienstag, 13. Mai 2014

Rezension: Nicholas Lake: Nummer 3

http://2.bp.blogspot.com/-Uv-7MqvJl8w/UoOyG9QiS2I/AAAAAAAAAqw/Ay_cXSCejvQ/s1600/nummer+3.jpg




Amy bricht mit ihrem Vater und ihrer Stiefmutter zu einer langen Segelfahrt auf.
Amy ist alles andere als begeistert, auf dem Schiff ist es ihr zu langweilig.
Doch dann wird das Schiff von Somalischen Piraten entführt.
Amy und ihre Eltern sind nun in der Gewalt der Piraten und tragen nicht mehr ihre Namen, sondern Nummern.
Und als sich Amy in ihren Bewacher Farouz verliebt, droht einer Katastrophe der nächsten...

Amy ist 17, reich und verwöhnt. Seit ihre Mutter sich wegen schweren Depressionen umgebracht hat, rebelliert Amy gegen alle. Sie raucht, trinkt Alkohol und widersetzt sich jeder Regel.
Ihr Vater will dem ein Ende setzen und beschließt auf Reise mit einer Yacht zu gehen.
Amy hat keine Wahl und muss mitkommen, doch begeistert ist sie nicht.

Äußerlich wirkt Amy hart, doch schnell merkt man ihren verletzlichen Kern und das macht sie zu einem sympathischen Hautcharakter. 
"Nummer 3" ist für mich kein Thriller, die Handlungen waren nicht immer spannend und es wurde mehr wert auf die Gedanken der Charaktere gelegt.

Amy hat in ihren jungen Jahren viel erlebt und für sie war es oft nicht einfach, doch während der Geschichte verändert sich ihr Charakter. Sie lernt loszulassen und mit dem Tod ihrer Mutter umzugehen.

In Rückblenden erfährt man von Amys früherem Leben und dem Tod ihrer Mutter.

Amys Vater begegnet den Piraten möglichst kalt und die ganze Entführung läuft professionell. Schnell stellen die Piraten, die sich "Küstenwache" nennt, klar, dass sie niemanden verletzten wollen. Die Familie ist lediglich ihr Schlüssel zu Lösegeld.

Die Geisel dürfen sich nun nicht mehr frei auf dem Schiff bewegen und schlafen alle in einem Raum.

Amy kommt auf der kleinen Yacht Farouz näher, und entdeckt in ihm einen Freund.
Farouz lässt Amy seine Kultur entdecken und oft sitzen sie nachts unter dem Sternenhimmel.

Farouz erzählt Amy von seinem Zuhause, dem Bürgerkrieg und der Armut und schnell wird klar, dass die Piraten nicht schlecht sind, so wie wir nicht automatisch gut sind.
Amy und Farouz vertrauen sich gegenseitig ihre Geheimnisse an und Amy fängt an, Gefühle für Farouz zu entwickeln.

"Nummer 3"war für mich ein überraschendes Buch. Ich habe einen Thriller erwartet, doch in dem Buch wurde mehr Wert auf die inneren Gefühle gelegt. Das Buch hat mich überrascht, und zwar positiv, lediglich von der Liebesgeschichte zwischen Amy und Farouz war ich nicht immer überzeugt, sie war für mich ein wenig zu klischeehaft.


Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten : 2 ( gut)




Deutscher Titel: Nummer 3
Verlag: Ivi Verlag
Seitenzahl:368
ISBN-13: 978-3-492-70306-2
 Preis: 14,99€

Kommentare:

  1. Hey :)

    Ich hab dich getaggt :) http://fascinating-books.blogspot.de/2014/05/tag-der-protagonisten.html

    LG Shellan ♥

    AntwortenLöschen

Schön, dass du ein Kommentar hinterlassen willst. Ich freue mich über jede Nachricht♥