Mittwoch, 16. April 2014

Rezension: Emmy Abrahamson: Mind the Gap! Wie ich London packte ( oder London mich)

Voller Tatendrang wandert die 18-jährige Schwedin Filippa, 3 Tage nach ihrem Abitur, nach London aus.

Einen tollen Job finden, eine Wohnung mieten, sich einen coolen Freund angeln und nebenbei auch noch die Aufnahme an der begehrten Schaulspielschule "Royal Drama School" schaffen, dass sind ihre Ziele.

Doch schnell muss Filippa feststellen, dass das Leben in London auch seine Kehrseiten hat:
wahnsinnig teure Mietpreise, schwer zu findende Jobs und verrückte Vermieter.
Schafft es Filippa trotz allem, ihre Träume wahr werden zu lassen?

"Mind the Gap" ist der Auftakt einer Trilogie.
Der Schreibstil ist locker und einfach gehalten und ermöglicht, dass man das Buch schnell durchlesen kann.

Filippa jagt von einer witzigen Situation in die nächste, und damit ist der Humor gesichert.
Filippa ist eine sehr naive und damit eine humorvolle Protagonistin.
Doch dass man mit 18 Jahren noch so naiv und leichtgläubig ist, ist schwer vorzustellen.
Filippa ist in London ganz auf sich allein gestellt und bekommt nicht viel Unterstützung von ihrer Familie.

Man erfährt in der Geschichte einiges über London und ich bekam schnell Lust, dort hinzureisen.

Gut gefallen hat mir die Entwicklung von Filippa, am Anfang des Buches war sie sehr leichtgläubig und unbeholfen, doch zum Ende des Buches wurde sie immer mutiger und stärker.
"Mind the Gap" ist ein witziges Buch mit Pfiff und ich  freue mich auf die Fortsetzungen!


Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 2 ( gut) bis 3 ( befriedigend)


Deutscher Titel: Mind the Gap! Wie ich London packte ( oder London mich)
Verlag: dtv-Verlag
Seitenzahl: 220
ISBN-13: 978-3423650069
 Preis: 12,95€
 
 
Herzlichen Dank an den dtv-Verlag für das Rezensionsexemplar!
 

Kommentare:

Schön, dass du ein Kommentar hinterlassen willst. Ich freue mich über jede Nachricht♥