Sonntag, 9. Februar 2014

Rezension: P.C.Cast und Kristin Cast: House of Night-Gezeichnet




(rechts unten)
Dass es in Tulsa ein Vampyr-Internat gibt, weiß jeder, doch Vampyre werden dort verachtet.
Aber Zoey wurde gezeichnet. Von nun an wird sie sich 4 Jahre zum Vampyr wandeln, 4 Jahre der Gefahr ausgesetzt sein, dass ihr Körper die Wandlung nicht schafft-und stirbt.
Von diesem Tag an muss sie in das House of Night, die Schule der Jungvampyre gehen, um zu überleben. Nyx, die Vampirgöttin, schickt Zoey einen Traum, in dem sie ihr erklärt, dass sie ausgewählt wurde um Nyx auf der Erde zu vertreten.
Zoe findet schon bald in ihrer Zimmergenossin Stevie Rae eine neue Freundin und mit Stevie Raes Freunden, freundet sie sich auch an.
Ihre Mentorin ist Neferet, die begabte, beliebte und wunderschöne Hohepriesterin.
Alles könnte nicht besser sein, wäre da nicht Aphrodite, die Anführerin der „Töchter der Dunkelheit“, die in Zoey eine Konkurrentin und Feindin sieht und das auch schnell klar macht.


Am Anfang des Buches war ich etwas enttäuscht, doch nach und nach zog mich die Geschichte in ihren Bann.
Der Schreibstil ist, wenn man sich erst einmal an ihn gewöhnt hat, recht angenehm, allerdings wird hier überwiegend die Jugendsprache genutzt, was an manchen Stellen doch etwas nervig ist.
Die Charaktere sind alle sehr individuell und jeder hat seine Eigenarten, was ich sehr schön fand.
Zoey hatte schon so einen leichten Drang zur Anführerin, was mich etwas gestört hat, doch die anderen Charaktere, z. B. Stevie Rae oder Zoeys Großmutter, eine Cherokee, haben das schnell wieder ausgeglichen.
An die „Biss-Bücher“ oder „Harry-Potter“ habe ich (zum Glück) an keiner Zeit gedacht.
Das Buch lässt sich, nach Anfänglichen Schwierigkeiten, in einem Rutsch durchlesen und Ich musste danach direkt den 2. Teil anfangen…
Fazit:
Das Buch lässt sich, nach dem etwas holprigen Anfang, sehr gut durchlesen und beherbergt tolle Charaktere, die man einfach gern haben muss. Es hat seinen eigenen Flair, auch wenn die Idee vielleicht nicht die originellste ist. Das Buch kann ich nur wärmstens empfehlen-allerdings muss ich durch die leider etwas übertriebene Jugendsprache, eine Note abziehen! 

Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 2 ( gut)

Deutscher Titel:  Gezeichnet
Verlag:Fischer Schatzinsel
Seitenzahl: 464
 ISBN-13:978-3596860036
Preis: 16,95€

Kommentare:

  1. Hallo,
    bin gerade über deinen Blog gestolpert. Und hier bleibe ich doch mal als Leserin.
    Das Buch liegt auch schon auf meinem Sub, nach der Rezi bin ich schon total gespannt es endlich zu lesen.
    Kannst ja mal bei mir vorbei schauen: http://bienesbuecher.blogspot.com/
    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich!
      Ich guck mal:)
      LG

      Löschen
    2. Schöne Rezension :-)! Ich habe bisher die ersten fünf Bücher gelesen und es liegen schon die nächsten beiden hier bei mir zu Hause. Wirst du die Reihe weiterlesen?
      Viele Grüße, Krissi

      Löschen
    3. Ich bin jetzt bei Band 10 und sollte ich Band 11 kostengünstig irgendwo finden, würde ich mir den auch kaufen, da ich die Reihe gut finde! Zwischen drin ( ich glaube 6. Band) gab es einen kleinen Hänger, aber Band 10 konnte mich wirklich begeistern!

      Löschen

Schön, dass du ein Kommentar hinterlassen willst. Ich freue mich über jede Nachricht♥