Montag, 3. Februar 2014

Rezension Silber von Kerstin Gier




Klappentext: 
"Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen … "

Nachdem Kerstin Giers "Edelsteintrilogie" so bezaubernd war, musste "Silber" natürlich auch gelesen werden!
Leider konnte Das erste Buch der Träume m.M.n. nicht mit der Edelsteintrilogie mithalten.
Bei der Edelsteintrilogie gab es zwar nicht gerade hässliche Typen, aber bei Silber... da waren alle schön und einfach perfekt,wenn nicht, waren es totale Nerds, über die gespottet und sich lustig gemacht wird...  Zu Unrealistisch...
Der Eigentliche Punkt der mir allerdings nicht gefallen hat war der Anfang.
Es passierte irgendwie nichts, man hätte die ersten 50 Seiten ruhig etwas kürzen können...
Aber genug gemeckert^^
Erstmal muss man sagen, Silber sieht ja schon hammermäßig aus ! Das Cover,ob mit oder ohne Umschlag, haut einen echt um!
Die Idee ist auch toll, da muss man Kerstin Gier schonmal loben....
Aber das Buch ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Buch der Träume, es ist so leicht und "glatt" geschrieben, dass man es auch im Halbschlaf lesen kann. Nur hat man davon nicht viel... 
Fazit:
Das Buch war " nett ", aber leider auch nicht mehr... Hätte es nicht Kerstin Gier geschrieben, hätte ich es schon bald vergessen... ( naja, zumindest der Inhalt, an das Cover werde ich mich glaube ich noch lange erinnern..^^)
Für Leute die Bücher gerne mal schnell nebenbei lesen, aber trotzdem eine tolle Geschichte haben wollen, ist es perfekt!
Für alle anderen, bitte habt( nicht wie ich...) keine allzu hohen Erwartungen an das Buch...


Ich gebe dem Buch diese Bewertung in Schulnoten: 3 ( befriedigend)

 Deutscher Titel: Silber-Das erste Buch der  Träume
Verlag: Fischer FJB
Seitenzahl: 416
ISBN-13: 978-3841421050
Preis: 18,99€

Kommentare:

  1. Oh, das ist das erste Mal, dass ich zu diesem Buch eine eher mittelmäßige Bewertung lese (was ich aber auch gut finde!)
    Die meisten Blogger loben das Buch ja sehr in den Himmel.
    Sollte ich mir das Buch anschaffen, werde ich wohl warten, bis es als Taschenbuch erscheint. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die meisten Blogger sind wirklich sehr begeistert von dem Buch...:)
      Ich bin gespannt was du sagen wirst, wenn du das Buch dann liest!
      LG Lena

      Löschen
  2. Kann deine Meinung sehr gut nachvollziehen, obwohl es mir sogar sehr gut gefallen hat.
    Hab eine Schwäche für Henry und Grayson :D
    Was meinst du wirst du das zweite Buch lesen?

    Liebe Grüße Julez

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke schon, aber nicht für 20 € :D

      Löschen

Schön, dass du ein Kommentar hinterlassen willst. Ich freue mich über jede Nachricht♥